Tonträger Schallplatten

LP Cream - Wheels Of Fire - In The Studio (180g)

-5%
LP Cream - Wheels Of Fire - In The Studio (180g)
statt 21,99EUR nur 20,89EUR
inkl. 19 % Mwst.
Dieser Artikel ist nicht mehr erhältlich.


Cream - Wheels Of Fire - In The Studio (180g)
 
Von den neun Studio-Aufnahmen sind zwei gleichfalls Blues-Klassiker ("Born under a Bad Sign", "Sitting on Top of the World"), die anderen Eigenkompositionen. Für vier der Cuts vertonte Jack Bruce Gedichte des (Rock-)Lyrikers Pete Brown, darunter findet sich einer der m.E. perfektesten Rock-Songs der Musikgeschichte, "White Room", und die unglaublich vielschichtigen Nummern "As You Said" und "Deserted Cities of the Heart". Ginger Baker steuerte (zusammen mit Mike Taylor)drei Songs bei, die das Genre Rock weit transzendieren: das elegische "Passing the Time" (mit Bruce am gestrichenen Kontrabass), das surrealistische "Pressed Rat and Warthog" und das überirdisch-schöne "Those Were the Days" ("When the city of Atlantis stood serene above the sea..").
 
Wie sehr die Cream musikalisch über dem Pop-Gewusel stehen, zeigt neben ihrer instrumentalen Virtuosität (alle drei zählen zu den besten Instrumentalisten ihrer Sparten) auch die rhythmische Komplexität der Songs. Der einleitende Chor in "White Room" folgt einem 5/4-Takt, "Passing the Time" wechselt ständig zwischen 3/4 und 4/4, und in "As You Said" kommt dazwischen auch einmal ein 7/8-Takt zum Tragen, was durchaus nicht aufgesetzt, sondern organisch wirkt und den Nummern Farbe und etwas wie einen exotischen Reiz verleiht. Das soll ihnen einmal einer von den Vier-Viertel-Klopfern der zeitgenössischen Populärmusik nachhüpfen!
 
Immer wieder gibt es in den Songs Momente unglaublicher musikalischer Intensität. Und nie hatte Clapton interessanteres Material als Ausgangspunkt für seine gloriosen solistischen Feuerwerke (wenn man jüngere Clapton-CDs zum Vergleich heranzieht, ist das wie Himmel und eins). Und auch wenn Bruce und Baker bloß begleiten, so hat dies durchaus den Charakter und die Brillanz solistischer Leistungen. Auf diese Weise gelingt es dem Dreigestirn, auch Dutzende Male gecoverte Songs einer aufregenden Frischzellenkur zu unterziehen - von "Born under a Bad Sign" kenne ich einfach keine bessere Version. Die Eigenkompositionen sind an vielen Stellen eine faszinierende Synthese aus Rock und Kammermusik.
 
Zwei Jahre währte die cremige Herrlichkeit, dann zerbrach die Soupergroup, vermutlich an der Ansammlung von kreativem Potential, das die kritische Masse überschritt. Clapton und Baker formierten sich mit Steve Winwood und Rick Grech zur Ein-Album-Gruppe "Blind Faith". Nach deren Auseinanderbrechen gründete Baker die "Airforce" und macht heute in Jazz. Clapton kehrte mit "Derek & The Dominoes" zurück ins überschaubare Terrain des Blues mit seinen drei (manchmal vier) Akkorden und landete mit weniger anspruchsvollem, aber offensichtlich eingängigerem Songmaterial etliche Hits. Bruce tat sich mit Jazzern wie John McLaughlin und Larry Coryell zusammen, um Alben aufzunehmen, die aber mit Ausnahme des ersten ("Songs for a Tailor") kaum breitere Publikumsresonanz fanden.
 
Titel
  1. White Room
  2. Sitting On Top Of The World
  3. Passing The Time
  4. As You Said
  5. Pressed Rat And Warthog
  6. Politician
  7. Those Were The Days
  8. Born Under A Bad Sign
  9. Deserted Cities Of The Heart

Unsere Kunden kauften diesen Artikel zusammen mit


* Preisangaben inkl. 19 % Mwst. exkl. Versandkosten, ** UVP des Herstellers
© 2018 Rö-HiFi GmbH